Die traurigsten Filme ever

Dies sind Beiträge unserer User. Möchtest Du auch Beiträge verfassen, so melde Dich bitte hier an.
Beitrag des Users deffi

In manchen Situationen passt zur Stimmung nur ein trauriger Film.

Keine Komödie oder Liebesschnulze kann man sich in dem Moment anschauen, auch gruselig soll es nicht sein. Hier findet ihr ein Ensemble der besten Trauerfilme aller Zeiten, echt zum heulen…

Spiel mir das Lied vom Tod
Unter Regie von Sergio Leone wurde 1968 einer der erfolgreichsten Filme dieses Genres geschaffen.

Vier Hauptpersonen spielen in einer Geschichte geprägt von Rache, Gier und Mord, in der Szenerie eines Baus einer Eisenbahnlinie. Schnell wird klar die Zeit des einsamen Cowboy-daseins ist zu Ende.

Es geht um kollektiven Aufbau, der bekannte Wilde Westen neigt sich seinem Ende. Besonders macht die Geschichte außerdem die einzigartige musikalische Untermalung von Ennio Morricone.

Brokeback Mountain

Eine Liebesgeschichte der besonderen Art: die zweit Cowboys Ennis (Heath Ledger) und Jack (jake Gyllenhall) in der Einsamkeit der Berge.

Als saisonaler Schafhüter entdecken die beiden ihre Liebe zueinander. Die konventionellen Vorstellungen der frühen 60iger Jahre machen ihnen das Leben und Ihre Liebe schwer.

Titanic
Der Film Titanic, mit 11 Oscarn ausgezeichnet, basiert auf einer wahren Geschichte. Das gigantische Schiff welches laut Kapitän nicht sinken kann gerät auf ihrer Jungfernfahrt auf einen Eisberg und füllt sich nach und nach mit Wasser.

Auf ihr befinden sich der arme Tagelöhner Jack (Leonardo DiCaprio) der mit viel Glück seinen Fahrschein gewann, und die elegante Rose (Kate Winslet), die sich trotz der Klassenunterschiede heimlich in den künstlerischen Jack verliebt.

Feld der Träume

Der Maisfarmer Ray Kinsella (Kevin Costner) hört eines Tages auf seinem Maisfeld unbekannte Stimmen.

Sie befehlen ihm, ein Baseball-Stadion zu errichten.

Hier treffen sich längst verstorbene Legenden die zunächst nur für ihn und seine Familie sichtbar sind. ‚Field of Dreams’ darf bei diesem Genre auf keinen Fall fehlen.

Nur mit Dir (A Walk to Remember)
Diese Nicolas Sparks Verfilmung lässt kein Auge trocken:

Der angesagte Landon (Shane West) hätte nie für möglich gehalten sich in die schüchterne Jamie (Mandy Moore), als Mauerblümchen bekannte Tochter eines Pfarrers zu verlieben.

Die erste große Liebe kann aber leider nicht von Dauer sein..

Das Leben ist schön

Der einzigartige Film von Roberto Benigni verbindet Poesie und Liebe mit der grausamen Realität:

Der jüdische Buchhändler inszeniert die Deportation ins KZ für seinen Sohn als eine Art Spiel. Die Verbindung von Witz und Gefühl mit grausamen Tatsachen der Menschheitsgeschichte ist wirklich etwas Besonderes.

Wie ein einziger Tag (The Notebook)

Diese Verfilmung von Nicholas Sparks rührt ebenfalls zu Tränen: die durch den Weltkrieg voneinander getrennten Noah und Allie finden trotz aller Umstände zueinander zurück.

50 Erste Dates

Eine Liebeskomödie der anderen Art: Henry (Adam Sandler) verliebt sich in Lucy (Drew Barrymore).

Sie verlor ihr Kurzzeitgedächtnis und wacht täglich am gleichen Tag auf, einem Tag an dem sie Henry noch nicht kennt.

Wie er jeden Tag neu ihr Herz erobert ist wunderschön anzuschauen und originell zugleich.